Achten Sie auf dieses Zeichen.Es steht für Qualität und Zuverlässigkeit
im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau

Der Garten- und Landschaftsbau ist im Gegensatz zum Handwerk keine geschützte Branche. Das heißt: Jeder kann sich als Unternehmer im Garten- und Landschaftsbau selbständig machen. Eine Ausbildung oder ein Meistertitel ist nicht erforderlich! Kein Wunder, dass sich auf dem Garten- und Landschaftsbau - Markt vieles tummelt, was mangels Ausbildung und Können in anderen Berufen keine Chance zum Unternehmertum hat. Wie aber soll der Kunde, der eine fachkundige und zuverlässige Firma sucht, die Spreu vom Weizen trennen? Ganz einfach: Er achtet auf dieses Zeichen:



Seit 1976 gibt es den Verband des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus. Mitglied kann nur werden, wer Fachkunde nachweist und mindestens Meister, Techniker oder Diplom-Ingenieur im Garten- und Landschaftsbau ist. Das wird von einem unabhängigen Gremium geprüft. Das Signum ist das Erkennungszeichen für einen Fachbetrieb des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus. Es bietet dem Kunden eine Orientierungshilfe für die Auswahl von fachkundigen, leistungsfähigen und
zuverlässigen Betrieben für die Herstellung und Pflege von landschaftsgärtnerischen Anlagen. Das Signum ist in Deutschland geschützt. Auch unser Betrieb hat sich als ein Mitglied des Verbandes dieser Prüfung unterworfen und ist berechtigt, das Qualitätszeichen zu führen. Ein Grund mehr, sich für uns zu entscheiden!
hoch